Home

Die Damen des BC Weilimdorf kamen mit dem besten Tagesergebnis auf Platz vier

Blau Gelb Frankfurt übernahm Platz zwei

Renat Heeg vom BC 2000 Aschaffenburg spielte die höchste Serie

Tagesbestes Team Moguntia Mainz

Die Herren von Blau Weiss 84 Stuttgart kämpfen bis zum Schluss

Bester Bowler war in Mannheim Robert Wolki von Ratisbona Regensburg

Dienstag, 6. Februar 2018

Knappe Führung für Lichtenhof und BK München

Die Damen und Herren der 2. Bundesliga Süd hatten ihren vorletzten Start gemeinsam in der Bowlingworld Mannheim. Mit einem Vorsprung von nur noch einem Punkt liegt RW Lichtenhof 69 bei den Damen auf Platz eins. Dahinter wurden die Karten wieder kräftig gemischt und die Tabellenplätze neu verteilt.

Der BC Blau Gelb Frankfurt verdrängte mit einem guten Tagesergebnis die Bajuwaren aus München vom zweiten Tabellenplatz und mit dem höchsten Tagesergebnis haben sich Natascha Kögler, Yvonne Fischer, Nicole Rechenberg, Stefanya Büchel und Tamina König vom BC Weilimdorf von Platz fünf auf Platz vier verbessert. Ihr Rückstand zu den Bajuwaren auf Platz drei beträgt lediglich zwei Punkte.

Diesen dritten Platz mussten die Little Rollers CB räumen, die sich nun nach einem mittleren Ergebnis am fünften Spieltag auf Platz fünf befinden.

Platz sechs hat der BC 2000 Aschaffenburg erfolgreich verteidigt und ab Platz sieben kämpfen nunmehr drei Teams gegen den Abstieg. Blau Weiß 84 Stuttgart hat in Mannheim Platz sieben erobert und liegt damit vier Gesamtpunkte vor Cosmos Stuttgart. Die Damen des 1. JBC Jembo Bunnys fielen mit einem schwachen Tagesergebnis von Platz sieben auf Platz neun zurück und haben vier bzw. sechs Punkte Rückstand zu den beiden Stuttgarter Teams.

Am Schluss der Tabelle befindet sich unverändert der BF Weiß Blau Unterföhring.

Beste Bowlerin war in Mannheim Renate Heeg (BC 2000 Aschaffenburg) mit einem Schnitt von 201,44 Pins. Das höchste Einzelspiel hatte mit 276 Pins Manuela Hollenbach von Blau Weiss 84 Stuttgart.

 

Spannung bei den Herren bis zum letzten Spieltag

Wer steigt auf und wer muss absteigen? Die Beantwortung dieser Fragen lassen die Herren der 2. Bundesliga Süd auch weiterhin unbeantwortet  im Raum stehen.

Mit acht Gesamtpunkten führt der BK München auch noch nach dem fünften Start in Mannheim. Platz zwei haben Kelvin Bell, Jeroem van der Heide, Michael Coussens, Bram van Meerbergen, Gloster Ray Love II und Ron Hurt von der SG Moguntia Mainz mit dem besten Tagesergebnis übernommen.

Auf Platz drei sind die Raubritter aus Hallstadt zurückgefallen und führen ein starkes Mittelfeld bis Platz fünf an, zu dem der ABC Stuttgart Nord und der BC Bavaria Unterföhring gehören.

Mit dem BC Blau Gelb Frankfurt auf Platz sechs beginnt die abstiegsgefährdete Zone, in der lediglich vier Gesamtpunkte die Teams von Blau Gelb Frankfurt, ABV Frankfurt, Ratisbona Regensburg und Blau Weiß 84 Stuttgart trennen. Auch der BC Team 89 Viernheim auf Platz zehn ist noch nicht vollkommen aus dem Rennen ausgeschieden, sein Rückstand zu Stuttgart und Regensburg beträgt nur jeweils sechs Punkte.

Daniel Waldbruch, Joachim Marte, Patrick Fellenberg, Reiner Urbach und Thomas Block von Blau Weiß 84 Stuttgart haben beim Start in Mannheim zum Beispiel gezeigt, was alles noch möglich ist und sind vom letzten Tabellenplatz mit Ratisbona Regensburg auf Platz acht punktgleich gezogen.

Bester Bowler war beim fünften Start in Mannheim Robert Wölki (Ratisbona Regensburg) mit einem Schnitt von 217,22 Pins. Das höchste Einzelspiel hatte Christian Rechenberg (BK München) mit 268 Pins.

 

Neues Reglement für das Finale

Nach Beendigung des 6. Spieltages kommt es zur Ermittlung der Plätze 1 – 4 im Modus „Best of Three“.

Das bedeutet, dass in der 1. Bundesliga die Plätze 1 und 2 der regulären Saison um den Meistertitel sowie die Plätze 3 und 4 um den dritten Tabellenplatz spielen werden. (Siehe hierzu die Durchführungsbestimmungen der Saison 2017/2018)

Dieser Modus gilt auch für die 2. Bundesligen. Es wird um den Aufstieg in die 1. Bundesliga und um Platz 3 gespielt. Sollte eine zweite Mannschaft eines Erstligisten an den Spielen um den Aufstieg beteiligt sein, so kann sie Meister der 2. Liga werden, aber nicht in die 1.Bundesliga aufsteigen. 

Die offizielle Bekanntgabe der genauen Modalitäten wird zeitnah erfolgen.

 
 

Weitere News aus der Rubrik 2. Bundesliga Süd Damen

Saison 2017/2018

2. BL Süd Herren

2. BL Süd Damen

Weitere News

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
QubicaAMF Logo Bowltech