Home

Donnerstag, 1. Februar 2018

Vorletzter Start der Bowling-Bundesligen

Am kommenden Wochenende werden in den deutschen Bowling-Bundesligen die Weichen für den Endspurt um die Deutsche Clubmeisterschaft der Saison 2017 / 2018 gestellt. Noch ist es auch für den einen oder anderen Verein möglich, um den Auf- oder gegen den Abstieg zu kämpfen. Wir können uns deshalb auf ein spannendes Wochenende freuen.

Die 1. Bowling-Bundesliga spielt wieder getrennt, die Damen im „Bowl for Fun“ in Langen und die Herren im Bowling & Freizeitcenter in Henstedt-Ulzburg.

Bei den Damen startet Radschläger Düsseldorf mit einem Vorsprung von sieben Gesamtpunkten gegenüber dem BV 77 Frankfurt in das vorletzte Rennen. Wenn der VFL Wolfsburg seine gute Form vom letzten Spieltag bestätigt, könnten die Wolfsburger Damen ihren dritten Tabellenplatz behaupten und sogar noch in den Kampf um den zweiten Platz einsteigen. Auch die Damen des BC FTG Frankfurt könnten da noch mitmischen. Am Tabellenende besteht für den BC Vest Recklinghausen keine große Hoffnung mehr auf den Klassenerhalt und der BSRK 1883 Brandenburg steht bereits als Absteiger fest.

Vier Mannschaften werden bei den Herren der 1. Bundesliga um die vorderen Plätze kämpfen

Der TSV Chemie Premnitz führt mit drei Gesamtpunkten vor den BC 99 Ingelheim und Finale Kassel folgt mit nur zwei Punkten Rückstand. Etwas mehr anstrengen müssen sich die Bowler von Easy Bowling Berlin, um den Rückstand von fünf Punkten gegenüber den Kasseler Bowlern aufzuholen.

Wie beiden Damen haben auch Lokomotive Stockum und der ABC Mannheim am Tabellenende der Herren kaum noch Chancen, den Abstieg zu verhindern.

 

Auch für die Damen und Herren der 2. Bowling-Bundesliga geht es jetzt zur Sache

In der 2. Bundesliga Nord liegen zwar die Damen der zweiten Mannschaft von Radschläger Düsseldorf in Führung, um den Aufstieg kämpfen aber die Strikee’s aus Bremen und der BC Ihme Hannover beim vorletzten Start im Holiday City Center in Rostock.

Die Herren der 2. Bundesliga Nord spielen bei City Bowling Neue Welt in Berlin-Neukölln. Der BC Strike 99 Eisenhüttenstadt führt mit acht Gesamtpunkten vor dem BSV Oldenburg, dem wiederum der TSV Chemie Premnitz 2 mit nur drei Punkten Rückstand im Nacken sitzt.

Die 2. Bundesliga Süd tritt gemeinsam in der Bowlingworld Mannheim an. Bei den Damen führt RW Lichtenhof 69 mit fünf Gesamtpunkten vor dem BC Bajuwaren München. Bei den Herren steht der BK München mit neuen Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze und hinter ihm wird ein starkes Mittelfeld um die weiteren Platzierungen kämpfen.