Home

Trios von links: Platz 3 Andreas König, Monika Adlung, Peter Panas, Platz 2 Alexander Fischer, Philipp Hug, Rene Belgar, Platz 1 Karsten Aust, Dominic Neldner, Karlo Greulich.

Einzel von links: Platz 3 Dominic Neldner, Platz 1 Egon Baierl, Platz 2 Andreas Humm

Freitag, 2. November 2012

BC Gießen gewinnt Triomannschaftswettbewerb

Am vergangenen Wochenende 27./28. Oktober fand auf der Bowling Arena Stuttgart-Feuerbach das mit 4340 €  Trainingszuschüssen ausgestattete 22. Talkrabbenturnier des Bowlingclubs BCE Ludwigsburg statt. Durch den seit dem vergangenen Jahr veränderten Spielmodus erhielt vor allem die Einzeldisziplin eine wesentlich höhere Bedeutung und Aufwertung. Teilnehmer und Zuschauer konnten wieder ein hohes Niveau dieses beliebten Traditionsturniers ein Trio- und Einzelwettbewerb mit Hdc-Wertung erleben.

Der Triowettbewerb war nach den Vorrunden abgeschlossen. 50 Mannschaften kämpften auf einem hohen Niveau um den Sieg und die Platzierungen. Sehr stark begannen die Trios von City Frankfurt, Nidda Frankfurt und C.O.S Stuttgart. Sie wurden allerdings durch den BC Gießen durch eine gewaltige Leistungssteigerung in den Durchgängen 2 -4 überrollt und stellten verdient den Sieger. Turniersieger in der Mannschaft wurde somit der BC Gießen (Karsten Aust, Karlo Greulich, Dominic Neldner) mit 2787 Pins (Schnitt 232). Umjubelt wurde hier das perfekte Spiel durch Karlo Greulich.

Den zweiten Platz errang der BV Nidda Frankfurt mit Alexander Fischer, Rene Belgar und Philipp Hug mit 2663 Pins (Schnitt 221,9), knapp vor C.O.S. Stuttgart (Monika Adlung, Peter Panas und Andreas König)  mit dem Schnitt von 221,3.  Die weiteren Trios waren auf Platz 4 die WYC Fighters (Christian Birlinger, Dominic Buchmann und Tobias Börding) mit 2573 (214) vor City Frankfurt (Frank Born, Peter Lappund, Florian Mader), die nach dem ersten Durchgang noch auf dem ersten Platz lagen, aber dieses Niveau nicht durchhalten konnten und mit 2565 (213,8) den 5. Platz belegten. Nur einen Pin dahinter reihten sich die „Kampfdackel“ ein, mit Benjamin Siarsky, Enrico Strauß und Jeannine Barth und 2564 Pins (213,7).

Die beiden Trios BCT Stuttgart (Stefan Kummert, Timm Bhongbhibat und Alexander Krause) wie auch der BC 99 Ingelheim (Oliver Pescher, Kai Barzen, Stefan Peil) erzielten jeweils 2555 Pins (212,9), wobei der BCT Stuttgart  wegen des niedrigeren Handicaps auf den 7. Platz gesetzt wurde. Auf dem 9. Platz landete das Trio „Haiti“ (BW Stuttgart) mit den Spielern Marcus Bettinger, Thomas Block, Tim Farenski mit 2537 Pins (211,4) vor dem SV Fellbach mit Benjamin Erben, Torsten Reinhardt und Marcel Bagemihl mit 2533 Pins (211,1).

Wie auch aus der Ausschreibung zu erkennen ist, erhält nach dem neuen Spielmodus die Einzeldisziplin einen steigenden Stellenwert. So qualifizierten sich aus der Trio-Runde die besten 48 Spieler und zusätzlich die besten 2 Herren und beste Dame aus den RL B/C/D/E, was zusammen 60 Starter ergibt. Von denen scheiden nach der Vorrunde (2 Spiele) 20 und nach dem Halbfinale (2 Spiele) weitere 20 Spieler aus. Die verbleibenden 20 Starter erreichen das Finale. Hier war erneut Bowling vom Feinsten zu sehen. Der Lokalmatador Egon Baierl, nach der Vorrunde noch auf Platz 6 liegend, spielte sich  in Runde 2 und 3 mit einem Schnitt von 267 auf  Platz 1 und gab diesen auch in der Finalrunde nicht mehr ab, er erreichte 1479 Pins (246,5).

Die beiden Verfolger lagen nur knapp dahinter, Andreas Humm (BW Stuttgart) belegte mit 1464 Pins (244,0) den zweiten und Dominic Neldner (BC Gießen) mit 1456 Pins (242,6)  den dritten Platz. Ebenfalls vom BC Gießen war Karsten Aust mit dem 4. Platz und 1421 Pins (236,8) erfolgreich. Dominic Freitag, nach der Vorrunde noch führend, landete auf Platz 5 mit 1376 Pins (229,3).

Die weiteren Ergebnisse waren:

Platz 6 Marc Vögele (NBC Tübingen) mit 1362 Pins (227), 7. Mark Jonasdofsky (BC Ingelheim) mit 1329 Pins (221), 8. Jeannine Barth (FTG 1846 Frankfurt) 1322 Pins (220), 9. Stefan Kummert (BCT Stuttgart)) 1314 Pins (219) und als Zehnter Daniel Dorfmeister (Phoenix Frankfurt) mit 1304 Pins (217).

Der besondere Dank des Ausrichters BCE Ludwigsburg galt all den treuen Teilnehmern verbunden mit der Hoffnung, dass wir uns alle im kommenden Jahr wiedersehen. Die Turnierergebnisse sind im Internet abrufbar unter www.bsv-ludwigsburg.de

 

Bericht Erik Walter, Pressewart 1. BSV Ludwigsburg

 
 

Weitere News aus der Rubrik Württemberg

Weitere News

Berichte aus den Ländern

In dieser Rubrik werden die Spielberichte, Fotos und Ergebnisse der obersten Spielklassen sowie der Jugend- und Seniorenligen aus den einzelnen Landesverbänden veröffentlicht. Gleiches gilt für alle Landesmeisterschaften mit einer Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Ebenso werden die Ergebnisse, Fotos und Berichte nationaler Turniere, Landesturniere und aller anderen Turniere veröffentlicht. Falls Sie ihre Ergebnisse mit Fotos in dieser Rubrik veröffentlichen möchten, so schicken Sie bitte eine Email an ausdenlaendern(at)dbu-bowling[dot]com.

Fotos für den Bericht

Die Fotos zu ihrem Bericht müssen eine Größe von mindestens 1440 Pixeln in der Breite haben. Die Höhe ermittelt ihr Bildbearbeitungsprogramm automatisch. Ebenfalls mit dem Bildbearbeitungsprogramm vor dem Versand vorhandene rote Augen entfernen. Oder sie schicken der DBU die Fotos unkomprimiert und unbearbeitet im Original. Zu jedem Foto teilen sie bitte auch die zu verwendende Bildunterschrift mit.

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
Bowleasy
QubicaAMF Logo Bowltech