Home

alle Sieger des 17. Herbst – Bowling – Jugendturnier, ganz links Frau Martina Franz, in Stellvertretung der Bürgermeisterin der Stadt Eisenhüttenstadt

von links nach rechts Eric Okun ( Starfrramers Fürstenwalde), Dominik Frisch ( VfB 97 Dresden), Chris Lange ( Starframers Fürstenwalde), Freddy Fuchs ( VfB 97 Dresden), Florian Machander ( VfB 97 Dresden)

Die Pokale für die Siegerehrung von links nach rechts höchstes Einzelspiel männliche Jugend A / B u. weibliche Jugend A/B, Mannschaftssieger männliche Jugend A, Mannschaftssieger männliche Jugend B, Platz 1 – 5 männliche Jugend B im Einzel, männliche Jugend A im Einzel, weibliche Jugend im Einzel

von links nach rechts, 1. –3. Platz im Einzel weibliche Jugend Maureen Kranz ( A 10 Wildau), Michelle Lange ( A 10 Wildau), Franziska Dell ( EBV 1962 e.V.)

von links nach rechts, Sieger männliche Jugend A - Christopher Vogel ( VfB 97 Dresden), Jonathan Schönmann ( StrikeMarker), Niklas Standtke ( A 10 Wildau), , Eric Schibold ( VfB 97 Dresden), Mike Punger ( StrikeMarker)

Übergabe des Pokals

Samstag, 6. Dezember 2014

Jugendturnier kam bei den Gästen gut an

Am 29. November 2014 trafen sich Kinder- und Jugendliche aus Fürstenwalde, Wildau, Berlin und Dresden im Bowling – Point zum beliebten und zur Tradition gewordenen Herbst – Bowling – Jugendturnier, welches als Ranglistenturnier gewertet wird.

Dank der Wetterfee kamen alle Kinder und Jugendlichen mit ihren Betreuern pünktlich in Eisenhüttenstadt an. Bevor das Turnier offiziell eröffnet wurde, konnten sich die Gäste bei Kakao und Kaffee mit selbstgebackenen Kuchen und Plätzchen, sowie Stolle und Lebkuchen stärken. Dabei lobten alle Teilnehmer unsere Hobbybäcker Familie Klietz, Pauli und Stief für die gelungene Überraschung.

Das Turnier wurde von der Vorsitzenden des Eisenhüttenstädters  Bowlingverein 1962 e.V. Veronika Becker und dem Jugendtrainer Holger Klietz eröffnet. Nach dem gemeinsamen Gruppenfoto wurden die Bahnen von Franziska Stolpe ausgelost und die Kinder – und Jugendlichen begannen sich auf  ihren Bahnen einzuspielen. Bei der weiblichen Jugend gingen 2 Trios an den Start, bei der männlichen Jugend A 3 Trios und in der männlichen Jugend B waren es 4 Trio Mannschaften. Nach einer kurzen Einspielzeit kam dann auch bald der Startschuss für die Eröffnung des Wettkampfgeschehens. Die Bahnen wurden liebevoll fachgerecht durch den Techniker Enrico Krinke vorbereitet.

Alle Kinder und Jugendlichen gaben das Beste und jeder wollte schließlich mit seinem Ergebnis auch das Finale für den Einzug im Einzelfinale erreichen. Sie kämpften wie die Löwen und jeder gab sein Bestes, spielsicher und gutes Abräumen der Pins war für die Kinder und Jugendlichen selbstverständlich. Nach 5 Spielen amerikanischer Spielweise kristallisierten sich bald  die vordersten Plätze heraus. Erstteilnehmer des VfB 97 Dresden I mit Florian Machander, Freddy Fuchs, Dominik Frisch  zeigte das sie die weite Reise nicht umsonst angetreten haben. In der Klasse der männlichen Jugend B konnten sie sich den 1. Platz erkämpfen mit 2236 Pins vor den Starframers Fürstenwalde Chris Lange, Erik Okun, Kewin August mit 2132 Pins. Unser Team II konnte mit 1693 Pins sich den 3. Platz sichern. In der Besetzung Neueinsteiger Antony Waldow, es war sein erster Wettkampf, Jeremy Wickström und Justin Mann gingen sie an den Start.

Sie konnten StrikeMarkers II mit 1677 Pins auf den undankbaren vierten Platz verweisen. Die StrikeMarkers spielten in der Besetzung Shawan Kimmritz, Benjamin Krause und Tom Hauff. Spannend ging es im Mannschaftswettkampf der männlichen A  Jugend zu. Jeder wollte den Siegerpokal mit nach Hause nehmen. Nach jeden Durchgang hat sich die Platzierung geändert. Spannender konnte es nicht zu gewhen. Letztendlich aber dominierten die StrikeMarkers I mit Werner Hardy, Mike Punger, Jonathan Schönmann mit 2377 Pins vor dem Trio des EBV mit Henning Möbius, Jonas Stief  und Franziska Dell mit nur 5 Pins Unterschied und holten sich somit den 1. Platz. Mit 2347 Pins konnte das Team des VfB 97, um ihren Trainer Andreas Schirmer, sich den 3. Platz sichern. Im Triowettbewerb bewiesen die Jugendlichen das unsere Bahnen bespielbar sind was man an den Ergebnissen sehen konnte.

Die Mädels aus Wildau Michelle Lange konnten nach 5 Spielen auf ein Ergebnis von 880 Pins zurückblicken und sie erzielte das Höchste Einzelspiel von 233 Pins. Mannschaftskameradin Maureen Kranz folgte mit 859 Pins wobei ihr Höchstes Spiel bei 204 Pins lag. Aber auch Franziska Dell vom Eisenhüttenstädter Bowlingverein 1962 e.V. konnte auf ihr Ergebnis stolz sein, denn auch mit 745 Pins und einem 211 Spiel qualifizierte  sie sich für das Einzelfinale. Mit 595 Pins konnte Liz Naturschat ebenfalls noch das Finalspiel erreichen. Bei der männlichen Jugend B qualifizierten sich die besten 10 Spieler für das Finale. Auch sie konnten auf gute Ergebnisse zurückblicken, aber nur 1x wurde die 202 Pins von Florian Machander aus Dresden erreicht, bei einem Gesamtergebnis von 826 Pins.

Mannschaftskamerad Freddy Fuchs hingegen erzielte 793 Pins. Von den Starframers Fürstenwalde qualifizierten sich Chris Lange mit 742 Pins und Erik Okun mit 642 Pins. Da die StrikeMarker mit 3 Trios anreisten konnten sie auf Grund von ihren Leistungen auch gut punkten und standen somit mit Hardy Werner mit 793 Pins im Finale, Tom Hauff  mit 656, Bejamin Krause mit 531 Pins und Shwan Kimmritz mit 490 Pins. Aber auch unsere jüngsten Spieler Antony Waldow mit 531 Pins und Justin Mann mit 667 Pins haben sich für das Finale qualifiziert. Bei der männlichen Jugend A qualifizierten sich die besten 8 Spieler für das Finale. Die Gäste aus dem Bundesland Sachsen konnten gleich mit 3 Spielern in das Finale einziehen. Erik Schibold erzielte 916 Pins und konnte gleich 2x die 200 knacken, einmal mit 215 und 200 Pins. Marcel Schubert ging mit 719 Pins von der Bahn und Eric Schibold ebenfalls aus Dresden mit 720 Pins. Vom EBV schaffte es Jonas Stief mit 895 Pins und einem 208 Spiel ins Finale, trotz Verletzung kämpfte er bis zur letzten Minute.

Aus gesundheitlichen Gründen verzichtete er aber auf das Steppleader. Mike Punger konnte mit 802 Pins, Jonathan Schönmann mit 782 Pins von den Strike Markers hatten sich ebenfalls für das Finale qualifiziert.  Von den Starframers Fürstenwalde konnte Kevin August mit 748 Pins noch das Finale erreichen. In der Mittagspause wurden die Kinder und Jugendlichen liebevoll vom Küchenteam um Erika Krinke beköstigt. Nach dem sich alle gestärkt hatten, Enrico die Bahnpflege übernommen hatte ging dann das Finale über 3 Spiele europäische Spielart weiter. Auch dort gaben alle ihr Bestes, aber gewinnen konnten die besten 5 Spieler jeder Altersklasse. Bei den B- Jugendlichen änderte sich noch einmal die Reihenfolge. Hingegen die A – Jugend im Anschluss noch im Stepleader den Sieg ausspielen mussten. Und da ging es spannend zu.

Um Platz 5 und 6 spielten Marcel Schubert und Niklas Standtke 120:167. Danach durfte Niklas gegen Jonathan Schönmann  um den 4. Platz spielen, spannend und Atemberaubend kämpften sie jeder um den Sieg. Aber mit 193:199 musste Niklas den Rückzug antreten. Jonathan spielte dann mit Mike Punger um den 3. Platz. Mike hatte beim 16. Herbst – Bowling – Jugendturnier leider durch eine Verletzung das Nachsehen, er kämpfte bis es nicht mehr ging. Alle Teilnehmer drückten ihn natürlich die Daumen. Beide wollten gewinnen, aber nur einer kam weiter. Mit 140:144 musste Jonathan die Bahn frei geben und Mike durfte dann  gegen Christopher Vogel antreten. Auch bei diesen Vergleich konnte es nicht dramatischer zugehen.

Letztendlich konnte Mike mit 182:175 gewinnen und holte sich den letzten Gegner ins Boot. Eric Schibold spielte nun mit Mike um Platz 1 und 2, mit 190: 156 konnte Mike endlich den Sieg für sich entscheiden. Nun konnte das Wettkampfbüro, Joachim Pauli und Michael Schmidt,  wieder seine Arbeit aufnehmen um die Siegerehrung vorzubereiten. An der feierlichen Siegerehrung konnten wir in Stellvertretung der Bürgermeisterin Martina Harz begrüßen, die es sich nehmen ließ die Pokale zu überreichen. So wurden die Plätze 1 – 5 im Einzel in der männlichen Jugend A/B geehrt und bei der weiblichen Jugend Platz 1- 3 zu überreichen. Weiterhin wurden die Mannschaftssieger und das höchste Einzelspiel geehrt. Im Einzel der Jugend A gewann Mike Punger von StrikeMarker den 1. Platz, vor Eric Schibold und Christopher Vogel, beide VfB 97 Dresden. Platz 4 konnte Jonathan Schönmann von den StrikeMarkers mit nach Hause nehmen und Platz 5 ging an Niklas Standtke aus Wildau.

Bei der Jugend B ging Platz 1 und 2 nach Dresden, dafür sorgten Florian Machander und Freddy Fuchs. Chris Lange von den Starframers schob sich auf den 3. Platz vor Dominik Frisch aus Dresden. Und den 5. Platz nahm Eric Okun mit nach Fürstenwalde. Bei der weiblichen Jugend gingen die Plätze dank Maureen Kranz und Michelle Lange nach Wildau und Franziska Dell konnte sich den 3. Platz sichern. Es war schön zu sehen mit wie viel sportlichen Fairness, das Miteinander und die guten Ergebnisse die Jugendspieler umgingen. Alle Teilnehmer dieses Jugendturnieres und die Betreuer erhielten ein kleines Adventsgeschenk in Form eines Weihnachtsbeutels.

Das Feedback vom Trainer aus Dresden schmeichelte uns allen, sie kommen gern im nächsten Jahr wieder. Aber auch die Spieler aus Fürstenwalde, Wildau und Berlin treten gern wieder im nächsten Jahr die Reise nach Eisenhüttenstadt an. Der Eisenhüttenstädter Bowlingverein bedankt sich bei den Sponsor Kreissportbund, Sparkasse Oder-Spree und allen Sponsoren, welche das Turnier unterstützten.

Ein Dankeschön auch an die Sponsoren welche die Pokale sponserten. Ein Dank auch an das Team vom Bowling – Point, sie sorgten für ein unterbrechungsfreies Jugendturnier mit liebvoller Bewirtung.

Bericht von Veronika Becker, Vorsitzende Eisenhüttenstädter Bowlingverein 1962 e.V

 
 

Weitere News

Der Cut der besten Vier liegt nach dem ersten Doppel-Start  bei 215,33 Pins
World Men Championships

Der Doppelwettbewerb hat begonnen  >

08.12.2014
Team Deutschland bei der Eröffnungsfeier
World Men Championships

Bowling WM der Herren 2014 eröffnet  >

05.12.2014
Das deutsche Team mit Coach Tobias Gäbler
World Men Championships

Abu Dhabi begrüßt die Bowler der Welt  >

04.12.2014

Berichte aus den Ländern

In dieser Rubrik werden die Spielberichte, Fotos und Ergebnisse der obersten Spielklassen sowie der Jugend- und Seniorenligen aus den einzelnen Landesverbänden veröffentlicht. Gleiches gilt für alle Landesmeisterschaften mit einer Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Ebenso werden die Ergebnisse, Fotos und Berichte nationaler Turniere, Landesturniere und aller anderen Turniere veröffentlicht. Falls Sie ihre Ergebnisse mit Fotos in dieser Rubrik veröffentlichen möchten, so schicken Sie bitte eine Email an ausdenlaendern(at)dbu-bowling[dot]com.

Fotos für den Bericht

Die Fotos zu ihrem Bericht müssen eine Größe von mindestens 1440 Pixeln in der Breite haben. Die Höhe ermittelt ihr Bildbearbeitungsprogramm automatisch. Ebenfalls mit dem Bildbearbeitungsprogramm vor dem Versand vorhandene rote Augen entfernen. Oder sie schicken der DBU die Fotos unkomprimiert und unbearbeitet im Original. Zu jedem Foto teilen sie bitte auch die zu verwendende Bildunterschrift mit.

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
Bowleasy
QubicaAMF Logo Bowltech