Home

Herren Senioren A Platz eins bis drei

Hessenmeister Senioren A wurden Manfred Staab, Peter Stephan und Robert Mautz

Herren Senioren B Platz eins bis drei

Hessenmeister bei den Senioren B wurden Hans-Jürgen Naumann, Wolfgang Doffin und Werner Laun

Herren Senioren C Platz eins bis drei

Hessenmeister bei den Seniorn C wurden Wolfgang Emmerich, Joachim Lucke und Klaus Faerber

Seniorinnen Platz eins bis drei

Hessenmeisterinnen wurden Sylvia Meurer, Martina Beckel und Mickey Eylardi

Helferteam

Dienstag, 24. März 2015

Hessenmeisterschaft Senioren Mannschaft

Für die diesjährige Hessenmeisterschaft der Senioren Mannschaften trafen sich die Spieler am 21.3. in Wiesbaden. Weiter ging es am 22.3. in Frankfurt Eschersheim. Auf beiden Bahnen mussten die Teams jeweils 18 Spiele pro Mannschaft absolvieren. Danach stand der Sieger fest. Bei den Damen gab es nur ein Starterfeld. Die Herren gliederten sich in den Gruppen A, B und C.

Damen

Hier hatten in diesem Jahr 10 Mannschaften gemeldet. Darunter auch die Titelverteidiger Sylvia Meurer, Michaela Eylardi und Martina Beckel .Tja, und eigentlich könnte man fast den Bericht vom Vorjahr kopieren. Denn auch in diesem Jahr setzte sich dieses Team gleich zu Beginn mit 3521 Pins deutlich an die Spitze. Das Trio Christine Sabo, Petra Duplois und Marianne Pelz folgte ihnen mit 3192 Pins. Auf dem dritten Platz lag nach der ersten Serie die Mannschaft mit Claudia Hüllenhütter, Manuela Herre und Diana Long, mit 3109 Pins.

In diesem Jahr legten die Titelverteidiger noch ein paar Pins drauf. Mit 7139 Pins gingen sie auch diesmal  als deutliche Sieger von der Bahn. Die vormals zweitplatzierten Sabo, Duplois und Pelz mussten ihren zweiten Platz abgeben. Sie fielen mit 6324 Pins auf den vierten Platz. Gerade einmal zwei Pins mehr hatten die Damen Marina Tharra, Carmen Krüger und Lydia Heck-Seipel. Bronze also für sie. Silber holte sich, mit 6460 Pins die Mannschaft  Claudia Hüllenhütter, Manuela Herre und Diana Long.

Herren A

In dieser Gruppe gingen in diesem Jahr ein paar weniger Meldungen ein. 13 Mannschaften hatten hier gemeldet. Darunter auch wieder das Titelverteidigerteam Stephan, Mautz und Staab. Nach der ersten Serie lagen die Titelverteidiger allerdings mit 3634 Pins auf dem dritten Platz. Hier führten die Herren Horst Elsenberger, Curd Rogat und Wolfgang Hüllenhütter mit 3896 Pins das Feld an. Zweite waren zu diesem Zeitpunkt, mit 3682 Pins die Mannschaft Sherman, Baker und Reitze.

Nun müssten sich die Titelverteidiger noch einmal mächtig ins Zeug legen um den Vorsprung der anderen Teams aufzuholen. Doch sie schafften es tatsächlich. Sie spielten zusammen noch einmal 3829 Pins und hatten am Ende 7463 Pins. Mit diesem Ergebnis vertreiben sie die erstplatzierten Elsenberger, Rogat und Hüllenhütter vom ersten Platz. Dieses Team bewies wohl etwas Nerven. Sie  konnten nur noch 3406 Pins treffen und gingen als vierter von der Bahn. Und auch die Mannschaft Sherman, Baker, Reitze konnten ihren Platz nicht halten.  Sie fielen mit 3502 Pins auf den fünften Platz zurück. Ralf Merkel, Richard Trendel und Danny Berardi spielten mit 3730 Pins eine tolle Serie. Sie hatten am Ende 7379 Pins und standen mit der Silbermedaille auf dem Treppchen. Und auch das Trio Jürgen Bauer, Stefan Dreher und Ralf Bretthauer legte mit 3729 Pins ein tolles Ergebnis hin. Sie landeten mit insgesamt 7322 Pins auf dem  dritten Platz.

Herren B

Hans-Jürgen Naumann und Werner Laun, die Titelverteidiger vom Vorjahr hatten sich für diese Saison mit Wolfgang Doffin einen anderen dritten Mann ins Team geholt. Wie bei den Damen und den Herren A, konnten sich hier also die Titelverteidiger, in einer etwas anderen Besetzung mit 3680 Pins an die Spitze setzten. Gefolgt wurden sie von Heinz Henrich, Bertram Gilbert und Klaus Lohmar mit 3496 Pins. Das Trio Michael Kiefer, Hans-Werner Schmitt und Gerald Nessel, lag mit 3251 Pins auf dem dritten Platz.

In der zweiten Serie machten es die Herren noch einmal etwas spannend. Das Trio Henrich, Gilbert, Lohmar spielte hier 3496 Pins. Die Titelverteidiger nur 3436 Pins. Laun, Doffin und Naumann hatten allerdings noch ein Polster vom ersten Start. So gingen sie mit insgesamt 7116 Pins zu 6989 Pins als Sieger von der Bahn. Dritter wurde die Mannschaft Kiefer, Schmitt, Nessel. Mit Raul Lopez Rodrigues hatten sie sich noch Verstärkung ins Team geholt. Mit insgesamt 6726 Pins erreichten sie so den dritten Platz.

Herren C

Titelverteidiger waren hier die Herren Lucke, Färber und Emmerich. Auch hier zeigte sich das gleiche Bild wie in den anderen Gruppen Sie setzten sich mit 3341 Pins an die Spitze. Doch der Abstand zum zweiten Platz war mit 3308 Pins nicht sehr groß. Dieses Ergebnis hatten sich die Herren Antonio Cabrera, Reiner Rossel und Ernst Held erarbeitet. Die Herren Morbe, Hack und Bernau lagen mit 3219 Pins auf dem dritten Platz. Vierte und auch letzte Starter, die Mannschaft Volker Firmbach, Paul Primbs, Peter-Jürgen Klein und Klaus Reichert, mit 3036 Pins.  Diesem Trio gelang es, sich im zweiten Durchlauf enorm zu verbessern. Sie spielten in der zweiten Serie 3286 Pins und hatte somit ein Endergebnis von 6594 Pins. Mit diesem Ergebnis gewannen sie den zweiten Platz. Die Titelverteidiger ließen sich mit insgesamt 6917 Pins nicht entthronen. Dritter wurden mit insgesamt 6575 Pins das Trio Cabera, Rossel, Held.

Herzlichen Glückwunsch allen Hessenmeistern. Zu den Deutschen Meisterschaften fahren in allen Gruppen die Plätze eins und zwei. Wir drücken jetzt schon die Daumen.

Bedanken möchten wir uns bei den Bahnenbetreibern für den Reibungslosen Ablauf der Wettkämpfe. Ein besonderer Dank an Hanne und Peter Siedentopf. Die beiden haben wieder bestens für die Spieler gesorgt. Besonders das tolle Küchenbuffet und die Sachpreise seien hier wieder einmal erwähnt. Auch ein Dankeschön an die Schiedsrichter und das Auswertungsteam. Die Siegerehrung wurde von unserem Sektionspräsidenten Walter Werner, dem Sektionssportwart Edgar Müller  und dem Sektionsseniorensportwart Peter Siedentopf vorgenommen.

Bericht von Susanne Müller, Pressewartin LV Hessen

 
 

Weitere News aus der Rubrik Hessen

Weitere News

Team Deutschland für Leipzig
Nationalkader Jugend

Team Deutschland ist bereit  >

25.03.2015
German Youth Open

Turnier abgesagt  >

24.03.2015
Plakat DM B-Jugend 2015
DM B-Jugend

Teilnehmer an dieser DM  >

24.03.2015

Berichte aus den Ländern

In dieser Rubrik werden die Spielberichte, Fotos und Ergebnisse der obersten Spielklassen sowie der Jugend- und Seniorenligen aus den einzelnen Landesverbänden veröffentlicht. Gleiches gilt für alle Landesmeisterschaften mit einer Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Ebenso werden die Ergebnisse, Fotos und Berichte nationaler Turniere, Landesturniere und aller anderen Turniere veröffentlicht. Falls Sie ihre Ergebnisse mit Fotos in dieser Rubrik veröffentlichen möchten, so schicken Sie bitte eine Email an ausdenlaendern(at)dbu-bowling[dot]com.

Fotos für den Bericht

Die Fotos zu ihrem Bericht müssen eine Größe von mindestens 1440 Pixeln in der Breite haben. Die Höhe ermittelt ihr Bildbearbeitungsprogramm automatisch. Ebenfalls mit dem Bildbearbeitungsprogramm vor dem Versand vorhandene rote Augen entfernen. Oder sie schicken der DBU die Fotos unkomprimiert und unbearbeitet im Original. Zu jedem Foto teilen sie bitte auch die zu verwendende Bildunterschrift mit.

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
Bowleasy
QubicaAMF Logo Bowltech