Home

Auch die jüngsten Teilnehmerinnen Shania und Laurena freuten sich über ihre Medaillen

Siegerehrung beim St. Pauli Jugendturnier 2016 - 4er-Teams Jugend

Die Medaillengewinner bei den Junioren 4er-Teams

Mittwoch, 21. September 2016

26. FC St. Pauli Bowling Jugendturnier

Und schneller als man denkt ist doch so ein Jahr rum. Das 25. Jugenturnier des FC St. Pauli ist kaum verdaut und zack da war es auch schon, die Nummer 26 oder anders formuliert, die 26zigste Auflage des Turniers.

Wie auch im Jahr zuvor fand das Turnier vom 03.09. – 04.09.2016 in der Bowling World Hamburg statt. Die Bahnen zeigten sich bis auf kleine Aussetzer in einem guten Zustand und wurden auch von der Ölung her gut präpariert. Für die Grundbedingungen war somit gesorgt. Mit einer Teilnehmerzahl von 76 Jugendlichen und Junioren war das Turnier wieder sehr gut besucht. Die aktive Jugend aus Berlin, Mecklenburg Vorpommern, Dänemark und Hamburg war vom ersten Wurf an bereit, auszumachen wer in den Disziplinen Mannschaft, Doppel und im Einzelvergleich die stärksten Athleten vorzuweisen hat.

Neben den Stammgästen und Freunden aus Berlin und Mecklenburg Vorpommern haben wir uns in diesem Jahr besonders gefreut, dass außer unseren für Hamburg aktiv spielenden dänischen Jugendlichen, erstmals auch aus Dänemark stammende Junioren mit am Start waren, die trotz eines vollen eigenen Turnierplans den Weg zu uns gefunden haben.

Das Turnier wurde wie gewohnt nach einer Ansprache des 1. Vorsitzenden der Bowlingsparte des FC St.Pauli, Christian Rummelhagen mit dem Einmarsch der Mannschaften eröffnet. Bei den Junioren waren fünf Teams gemeldet, bei den Jugendlichen gingen 13 Teams ins Rennen. Das Junioren-Team des BC Hanseat ließ keinen Zweifel aufkommen, dass der Weg zum Sieg nur über sie führen würde, was letztendlich mit einem Schnitt von 192,81 Pins inkl. Handicap auch deutlich unterstrichen wurde. Gekämpft wurde dagegen um die Plätzen zwei, drei und vier. Am Ende trennten den Zweitplatzierten FC St. Pauli nur 36 Pins von den Berliner Bowling Füchsen auf dem dritten Platz.

Bei den Jugendlichen war die Dominanz des BC Hanseat noch deutlicher. Mit einem Schnitt von 208,06 Pins inkl. Handicap, was ohne Handicap immer noch einen Schnitt von 196,81 Pins bedeutete, wurden der FC St.Pauli 1 sowie die Berliner Bowling Füchse 1 auf die Plätze zwei und drei verwiesen.

Im Doppel, das am Samstag begann, gingen für die Junioren 10 und für die Jugend 26 Doppel an den Start.

Bei den Junioren gewann das Doppel Mikkel Brus Sörensen / Martin Biltoft vor Florian Wiesner / Anton Kuntz vom BC Hanseat und den dritten Platz belegte das Doppel von Los Diablos mit den Spielern Mario Mrozek / Marcel Grüenberg.

Auch bei der Jugend kann man nur den Hut vor Mathias Gronne Ankerdal und Andreas Andreasen (BC Hanseat) ziehen, die mit einem Schnitt von 228,63 Pins inkl. Handicap (ohne Handicap 211,13 Pins), keinem der nachfolgenden Gegnern auch nur den Hauch einer Chance ließen. Die Berliner Bowling Füchse 1 Pascal Grelak / Luca Stagnet spielten immer noch einen beachtlichen Schnitt von 198,63 Pins inkl. Handicap und belegten damit Platz zwei vor dem Doppel des FC St.Pauli 1 mit Kay Czymai / Simon Karrasch.

In den beiden Qualifikationsspielen der Top 16 am Sonntag bei den Junioren und den Top 32 der Jugendlichen wurden dann die endgültigen Teilnehmer für die KO Runde festgelegt.

Auch der jüngste Nachwuchs unseres Sportes sollte das Gefühl der Zugehörigkeit erlangen und unsere beiden Neuzugänge Shania Oberg und Laurena Hägewald ebenfalls ein Spiel absolvieren. Dass dieses Spiel letztendlich 36 Frames umfasste, zeugt von dem Spaß, den unsere beiden Kleinsten bereits jetzt an diesem Spiel haben. Der Stolz mit dem sie später ihre Medaillen trugen und ihren ersten Pokal in Händen hielten, sollte für das nächste Jahr gern alle Verbände und Vereine die an unserem Turnier teilnehmen, ermutigen, auch ihre kleinsten Schützlinge mitzubringen.

Im Finale setzten sich nach zum Teil engen Ergebnissen und harten Kämpfen bei den Junioren die Spieler Kevin Hentschel (Schweriner BV), Jeffrey Bull (Berliner Bowling Füchse), Mario Mrozek (Los Diablos) und Andreas Strube (FC St.Pauli) durch und spielten um die Plätze eins bis vier.

Nach gutem Kampf gewann Mario Mrozek mit 2:1 gegen Andreas Strube und der dritte Platz ging an Jeffrey Bull, der damit Kevin Hentschel auf den undankbaren 4. Platz verwies.

Bei der Jugend wurden die Podiumspositionen unter Mathias Gronne Ankerdal (BC Hanseat), Andreas Andreasen (BC Hanseat), Luca Stagnet (Berliner Bowling Füchse) und Kay Czymai (FC St.Pauli) ausgespielt. Am Ende setzte sich in einem rein dänischen Finale Mathias Grone Ankerdal gegen seinen Teamkollegen Andreas Andreasen mit 2:0 und einem Pinverhältnis von 492 : 394 Pins ohne Handicap durch. Mathias erzielte hierbei im ersten Spiel 277 Pins. Kay Czymai, der das gesamte Turnier ohne Handicap bestritt, musste sich trotz starker Gesamtleistung über das gesamte Wochenende am Ende mit Platz vier begnügen. Platz drei ging an Luca Stagnet, der im letzten Spiel hervorragende 267 Pins gegen Kay erzielte.

Wir haben wieder einmal guten Bowlingsport von allen Beteiligten gesehen, sind stolz darauf so viele treue Freunde und Wegbegleiter unseres Turniers immer wieder in Hamburg begrüßen zu dürfen und hoffen, Euch alle im Jahre 2017 wieder zu sehen.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und Sponsoren, die uns bei der Ausrichtung des Turniers unterstützten und zu seinem Gelingen beitrugen.

Ronald Enderlein

Jugendwart des FC St.Pauli, Abteilung Bowling

 
 

Weitere News

Berichte aus den Ländern

In dieser Rubrik werden die Spielberichte, Fotos und Ergebnisse der obersten Spielklassen sowie der Jugend- und Seniorenligen aus den einzelnen Landesverbänden veröffentlicht. Gleiches gilt für alle Landesmeisterschaften mit einer Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Ebenso werden die Ergebnisse, Fotos und Berichte nationaler Turniere, Landesturniere und aller anderen Turniere veröffentlicht. Falls Sie ihre Ergebnisse mit Fotos in dieser Rubrik veröffentlichen möchten, so schicken Sie bitte eine Email an ausdenlaendern(at)dbu-bowling[dot]com.

Fotos für den Bericht

Die Fotos zu ihrem Bericht müssen eine Größe von mindestens 1440 Pixeln in der Breite haben. Die Höhe ermittelt ihr Bildbearbeitungsprogramm automatisch. Ebenfalls mit dem Bildbearbeitungsprogramm vor dem Versand vorhandene rote Augen entfernen. Oder sie schicken der DBU die Fotos unkomprimiert und unbearbeitet im Original. Zu jedem Foto teilen sie bitte auch die zu verwendende Bildunterschrift mit.

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
www.kreditexperte.de
Bowleasy
QubicaAMF Logo Bowltech