Home

Sonntag, 11. Mai 2008

Gute Ergebnisse in den Trio-Wettbewerben in Leipzig

Württemberg und Bayern holen die Titel

Nachdem die Goldmedaillen im Doppel nach Württemberg (Melanie Birlinger/Natascha Kögler) und nach Hessen (Rene Bigall/Alexander Fischer) gegangen sind, wurden gestern die Medaillen der Trios ausgespielt.

 

Die Mädchen aus Württemberg haben gleich in der ersten Dreierserie gezeigt, dass sie den Titel gewinnen wollen und sich einen Vorsprung von 118 Pins erspielt. Dahinter haben sich die Mädels aus Niedersachsen und NRW platziert. Brandenburg war knapp dahinter.

 

Bei den Jungs hat Bayern 1 gleich eine Duftmarke gesetzt. Mit 35 Holz Rückstand konnten sich aber auch die Berliner noch Hoffnung auf den Titel machen. Auch Bayern 2, Württemberg und Brandenburg waren noch in Schlagdistanz.

 

Im Finalstart sollte es nun also um die begehrten Medaillen gehen. Die Mädels aus Württemberg ließen keinen Zweifel aufkommen und brachten den Titel souverän nach Hause. 95 Pins dahinter liefen die bayerischen Mädchen auf dem zweiten Platz ein. Auch die hessischen Mädchen konnten sich noch mit dem dritten Platz noch eine Medaille sichern.

 

Bei den Jungs machte Bayern 1 den sack zu und holte sich den Titel. Am Ende mit 126 Pins Vorsprung vor Württemberg. Auf Platz 3 kam Berlin knapp hinter Würrtemberg ins Ziel und darf somit Bronze mit nach Hause nehmen.

 

Allen Siegern und Platzierten herzlichen Glückwunsch und allen weiterhin gut Holz!

 

Topaktuelle Infos, Ergebnisse, Bilder und einen Liveticker stellt der sächsische Verband unter http://www.sachsenbowler.de/dm_leipzig_2008/home.htm

 
 

Weitere News aus der Rubrik DM A-Jugend