Home
Freitag, 2. August 2013

USA gewinnt Gold im Mixed-Wettbewerb

Das Halbfinale um die Vergabe der Medaillen begann mit der Begegnung USA : Mexiko. Mike Fagan spielte 268 Pins, Kelly Kulick 242 Pins = gesamt 510 Pins. Damit waren sie eine Runde weiter, denn die Mexikaner erreichten nur ein Gesamtergebnis von 413 Pins (Sandra Gongora 169 Pins, Alejandro Crut 244 Pins).

Das Finale um die Goldmedaille zwischen den USA und Kanada lief über zwei Spiele. Das erste Spiel gewannen Lynne Gauthier und Dan MacLelland knapp mit 409 : 400 Pins, im zweiten drehten beide Doppel auf und ein 279er-Spiel von Mike Fagan sicherte dem Doppel aus den USA die Goldmedaille. Kelly Kulick spielte 226 Pins, zusammen 505 Pins. Gauthier erzielte 224 Pins, MacLelland 238 Pins, zusammen 452 Pins. Mit dem Gesamtergebnis von 905 Pins (Schnitt 452,5) gewannen Kulick/Fagan gegen Gauthier/MacLelland, die 871 Pins (Schnitt 435,5) spielten.

Gold für         Kelly Kulick und Mike Fagan (USA)

Silber für       Lynne Gauthier und Dan MacLelland (Kanada)

Bronze für     Sandra Gongora und Alejandro Cruz (Mexiko)

 

Bereits bei den Ergebnissen in der Vorrunde zeigte sich, dass alle drei Bowling-Zonen ein starkes Aufgebot zu den World Games 2013 geschickt haben. Mit 1508 Pins spielte der Kanadier Dan MacLelland einen Schnitt von 251,3 Pins über sechs Spiele. Auch der Schnitt von 244,2 Pins von Osku Palermaa (Finnland) war hevorragend. Mit seiner Partnerin Sanna Pasanen belegte er den undankbaren vierten Platz. Immerhin Platz vier, Mads Sandbaekken (Norwegen) erreichte mit einem Schnitt von 240,5 Pins bedauerlicherweise nur Platz 17 in der Gesamtwertung, da seine Partnerin Andrea Hansen einen Schnitt von 170 Pins spielte.

Wir dürfen also im weiteren Verlauf des Bowling-Wettbewerbs spannende Kämpfe mit hohen Ergebnissen erwarten. Heute geht es weiter mit den Einzel-Qualifizierungen. Es wird bei den Damen und Herren jeweils in zwei Blocks gespielt.

Fehlender Buchstabe: Medaillen sollen ersetzt werden

Bei den Siegerehrungen am Donnerstag war der Fehler notdürftig repariert: Auf den Medaillen war das fehlende “l” im Wort “World” Games mittels einer kleinen Gravur ergänzt worden. Dennoch, so heißt es aus der Internationalen World-Games-Vereinigung, sollten die Medaillen ersetzt werden.

Der unfreiwillige Fehler mindere in keiner Weise den Wert der Medaille oder des Sieges, betonte der Verband. Die Organisatoren bedauerten zutiefst den peinlichen Schnitzer und entschuldigten sich bei den Athleten. Andererseits hätten sich Medaillengewinner beispielsweise in der Sportart Salsa bereits geweigert, die gewonnenen Originale durch neue Exemplare ersetzen zu lassen.

 
 

Weitere News aus der Rubrik World Games

Themenseite

World Games 2013

Unterseiten

Weitere News

Mai Ginge Jensen, Joonas Jehkinen, Björn Rudshagen, Daniel Fransson
Track Dreambowl Palace Open by Erdinger

Skandinavien-Finale bei den Track Open 2013  >

28.07.2013
Das Teilnehmerfeld ist sehr überschaubar geworden
Track Dreambowl Palace Open by Erdinger

Das Finale geht weiter  >

28.07.2013
Hans-Jürgen Glasl, Sascha Wedel
Track Dreambowl Palace Open by Erdinger

Neun deutsche Bowler unter den besten 24  >

28.07.2013
Hans-Jürgen Glasl spielte 300 Pins
Track Dreambowl Palace Open by Erdinger

Hans-Jürgen Glasl spielte 300 Pins  >

27.07.2013
European Bowling Tour 2014
European Bowling Tour

European Bowling Tour 2014  >

27.07.2013

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
Bowleasy
QubicaAMF Logo Bowltech