Home

BSC Kraftwerk Berlin: erfolgreicher Angriff auf die Tabellenspitze

Die Bremer Strikee's werden mit um den dritten Tabellenplatz kämpfen

Die Herren des TSV Chemie Premnitz werden mit um den Meistertitel kämpfen

Der BK München befreite sich aus der Abstiegzone

Sonntag, 3. Februar 2019

Angriff aus Berlin, Hanseaten in Führung

Und wie die Berliner Damen beim vorletzten Start der 1. Bowling Bundesliga in Bamberg angegriffen haben – mit dem besten Tagesergebnis holten Laura Beuthner, Amandine Jacques, Kathy Hauchwitz, Tanja Gäbler und Sandra Matz mächtig auf und liegen nun nur noch mit einem Gesamtpunkt Rückstand auf Platz zwei hinter den Damen von Radschläger Düsseldorf 1. Die direkte Begegnung gewannen die Berlinerinnen knapp aber entscheidend mit 797 : 787 Pins. Das wird ein spannender letzter Spieltag werden.

Auch der Kampf um den dritten Tabellenplatz ist voll entbrannt, Der Vfl Wolfsburg konnte wieder Boden gut machen und führt nun auf Platz drei mit 73 Gesamtpunkten das Mittelfeld an. Der BV 77 Frankfurt verteidigte mit 72 Gesamtpunkten der vierten Tabellenplatz. Ebenfalls mit einem Spitzenergebnis bäumten sich die Strikee’s aus Bremen auf und stürmten aus der Abstiegszone auf den fünften Tabellenplatz. Jennifer Rozek, Sarah Zuk, Juliane Rieger, Martina Becker und Tanja Nickel haben nun ebenfalls 72 Gesamtpunkte, genau wie der BV 77 Frankfurt auf Platz vier. Die Damen des BC FTG Frankfurt sind zwar auf Platz sechs abgerutscht, aber mit 68 Gesamtpunkten werden sie auch am letzten Spieltag noch im Kampf um den dritten Tabellenplatz dabei sein. Selbst Royal Viernheim auf Platz sieben könnte da noch mitmischen.

Die Damen von Lucky Striker Regensburg hatten in Bamberg einen rabenschwarzen Spieltag. Auf Platz acht abgerutscht werden sie nun am Saisonende mit den Damen des BC Blau Gelb Frankfurt gegen den Abstieg aus der 1. Bundesliga kämpfen. Für die Mein Bowlingshop – Roma Bowlers steht der Abstieg bereits fest.

Die beste Serie über alle neun Spiele hatte Tina Hulsch (Radschläger Düsseldorf 1) mit einem Schnitt von 210,33 Pins. Das höchste Einzelspiel kam mit 269 Pins von Claudia Sawicki (BV 77 Frankfurt).

 

Ingelheim musste nach schwachem Start die Führung abgeben

Beim vorletzten Start in Henstedt-Ulzburg büßten die Herren des BC 99 Ingelheim ihre Führung ein. Der BC Hanseat holte mit dem besten Tagesergebnis auf und zog mit dem BC Ingelheim gleich. Beide Teams haben jetzt 96 Gesamtpunkte und das bessere Pinergebnis der Hanseaten entschied über die Platzierung. Damit wurde auch bei den Herren die Entscheidung auf den letzten Start vertagt, denn mit ins Gespräch um den Meistertitel ist nun auch wieder der TSV Chemie Premnitz gekommen. Paul Sullivan Purps, Tobias Gäbler, Frank Drevenstedt, Lars Tangermann, Roy Lorenz und Sven Tangermann  haben aufgeholt und sich auf neun Gesamtpunkte genähert.

Auf Platz vier mit 10 Punkten Rückstand zum TSV liegt unverändert der 1. BC Duisburg, dicht gefolgt von Finale Kassel, die den BC Strike Eisenhüttenstadt überholten und auf den sechsten Tabellenplatz verwiesen. Verbessern konnten sich mit dem zweitbesten Tagesergebnis Christian Rechenberg, Tobias Börding, Fabian Kloos, Michael Eisenmann und Daniel Horbas vom BK München auf den siebten Tabellenplatz.

Noch einmal kräftig Gas gegeben haben auch die Herren des Arena Team Berlin. Sie haben mit einem sehr guten Tagesergebnis aufgeholt und können daher am letzten Spieltag mit den Strikee’s Bremen den Kampf gegen den Abstieg aufnehmen. Für die SG Moguntia Mainz /BC Eifel steht der Abstieg bereits fest.

Bester Bowler war beim 5. Start Paul Sullivan Purps (TSV Chemie Premnitz) mit einem Schnitt von 236,11 Pins. Ein „fast perfektes Spiel“ hatte mit 299 Pins Tobias Börding (BK München).

 
 

Weitere News aus der Rubrik 1. Bundesliga Damen

Saison 2018/2019

1. Bundesliga Herren

1. Bundesliga Damen

Weitere News

1.Bundesliga Herren
Informationen Bundesligen

1.Bundesliga Herren  >

04.02.2019
Auch die Damen der FTG BC Frankfurt 2 bauten ihre Tabellenführung aus
2. Bundesliga Süd Herren

FTG BC Frankfurt 2 baut Führung aus  >

04.02.2019
Der BSRK 1883 e.V. fand Anschluss an das Mittelfeld
2. Bundesliga Nord Herren

Zweimal 107 in der 2. Bundesliga Nord  >

03.02.2019

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
Bowleasy
QubicaAMF Logo Bowltech