Home
Der Ball rollt ...

Der Ball rollt ...

Donnerstag, 18. Februar 2010

Wer wird deutscher Clubmeister 2010?

Bei den Damen wird Titelverteidiger und jetziger Tabellenführer Lucky Striker Regensburg auch beim letzten Start der Bundesligasaison 2009/2010 nichts mehr anbrennen lassen. Auf der neuen Superanlage Dream Bowl Palace in Unterföhring bei München tritt am kommenden Wochenende das komplette internationale Team an: Tanja Theissen und Sabrina Laub (Deutschland), Ivonne Gross und Patricia Klug (Österreich) sowie Bigi Manico und Tanya Cuva aus der Schweiz greifen nach ihrem nächsten Titel.

 

Um den Vizemeistertitel erwartet man spannende Kämpfe zwischen der jungen Mannschaft des BSRK 1883 Brandenburg und den „alten Hasen“ des BV 77 Frankfurt mit Ex-Weltmeisterin Martina Beckel im Team sowie den Strikee’s aus Bremen. Auch die Brandenburger und die Bremer Damen können jeweils eine Weltmeisterin vorweisen: Tina Hulsch und Birgit Pöppler wurden Jugendweltmeisterinnen im Doppel 2008.

 

Mit nur neun Gesamtpunkten Rückstand können sogar noch die Damen des BSC Kraftwerk Berlin bei der Vergabe des Vizemeistertitels ein Wörtchen mitreden. Beim letzten Start wird Kraftwerk-Spielerin Tanja Gäbler nur aus der Ferne das Geschehen verfolgen können – dafür können wir ihr und ihrem Mann Tobias an dieser Stelle ganz herzlich zur Geburt ihres Sohnes gratulieren, der heute morgen das Licht der Welt erblickt hat.

 

TSV Chemie Premnitz führt bei den Herren, Finale Bowler wollen unbedingt aufs Treppchen

 

Wird es den Spielern des TSV Chemie Premnitz gelingen, den Vorsprung zu halten und nach vier Jahren wieder Gold und Titel nach Brandenburg zu holen? Mit zweimal Bronze (in 2007 und 2008) und einmal Silber (2009) ist der Sieg in dieser Saison greifbar nahe. Wie bei den Damen streiten auch bei den Herren am kommenden Wochenende vier Teams um den Vizemeistertitel.

 

Nationalspieler John WellsFinale Kassel hat keine Kosten und Mühen gescheut, um einen Platz auf dem Treppchen zu ergattern. Zum 6. und letzten Start der Deutschen Bundesliga schickt Finalecoach Jürgen Hanke noch einmal ein Topaufgebot ins Rennen. Mit den EuropeanBowlingTour-Champions Paul Moor und Osku Palermaa sowie dem englischen Nationalspieler John Wells und dem deutschen WM-Teilnehmer David Canady erhofft man den dritten Tagessieg in Folge.

 

Aufsteiger Action Team Hamburg auf Platz 3 und der mehrmalige Champion BC Duisburg mit Altmeister Achim Grabowski und seinen erfahrenen Spielern werden Paroli bieten und auch der BC Delphin München auf dem 5. Tabellenplatz wird kräftig mitmischen.

 

Auf der im Dezember 2009 eröffneten größten Bowlinganlage in Europa wird auch die 2. Bundesliga Süd ihren letzten Start am 20./21.02.2010 haben.

 

Die 2. Bundesliga Nord hat ihren letzten Start bei CCR Bowling in Hildesheim.

 

Die Veranstaltung mit einem Doppel-Ligastart wird für die 52-Bahnenanlage Dream Bowl Palace in Unterföhring bei München eine der ersten großen Bewährungsproben sein. Im August 2010 wird sich dort die Weltelite der Herren treffen, um die Weltmeister zu ermitteln.