Home

K.T. Jensen, M. Koivuniemi, R. Mück

M. Knöbl, K. Jensen, M. Koivuniemi, R. Mück

Start zur 4. Finalrunde

Sonntag, 3. April 2011

Finale der letzten Acht gestartet; Ehrung für Mika Koivuniemi

Das Finale der besten acht Bowler beim 2nd Track Dream-Bowl Palace Open 2011 bot einen würdigen Rahmen für die Ehrung von Mika Koivuniemi, der von den World Bowling Writers (WBW) als „Bowler des Jahres“ gewählt und in die Hall of Fame aufgenommen wurde. Die WBW ist eine von Keith Hale gegründete und geleitete Vereinigung von Journalisten, die weltweit vom und über den Bowlingsport berichten.

 

Der Vizepräsident der European Tenpin Bowling Federation und EBT-Direktor, Kim T. Jensen nahm die Ehrung vor, DBU-Präsident Roland Mück gratulierte und Martin Knöbl vom Dream Bowl Palace überreichte ein gutes Tröpfchen.  

 

Pascal Winternheimer konnte sich leider nicht unter den besten acht dieses Turniers platzieren. Mit einer sehr guten Leistung schloss er den Wettbewerb auf dem 17. Platz ab. Im KO-System trifft nun der Spieler mit dem höchsten Ergebnis der Finalrunde 3 auf den Spieler mit dem niedrigsten Ergebnis, der Spieler mit dem zweithöchsten Ergebnis auf den Spieler mit dem zweitniedrigsten Ergebnis usw.

 

In jedem Match werden 2 Spiele auf Gesamtwertung absolviert. Robert Anderson (Schwede) spielt gegen Kimmo Lethonen (Finnland) Johan Hellden (Schweden) gegen Mika Koivuniemi (Finnland) Paul Moor (England) gegen Parker Bohn III (USA) Osku Palermaa (Finnland) gegen Petteri Salonen (Finnland)   Im Finale stehen also nun vier Finnen, zwei Schweden, ein Amerikaner und ein Engländer. Eine sehr interessante Konstellation.    

 
 

Weitere News aus der Rubrik Track Dreambowl Palace Open by Erdinger