Home
Hubert Kliesch bei der Arbeit

Hubert Kliesch bei der Arbeit

Montag, 26. September 2011

B-Trainer Weiterbildung in Halle

Vom 24. – 25. September 2011 trafen sich in Halle / Saale B-Trainer aus dem Norden Deutschlands zur Weiterbildung und um ihre Lizenzen zu verlängern. Nach der Begrüßung und Vorstellung ging es im Unterricht gleich ums Überfachliche: Der Ehrenkodex des DOSB für Trainer und Training im Kindes- und Jugendalter wurde vorgestellt und diskutiert.

Nach der Mittagspause wurde über Ballmaterial und Bahnkonditionen informiert. Der Dank geht hier an Manuel Mrozek aus München, der ein fachlich hervorragendes Referat hielt. Da Manuel selbst Bowling spielt, konnte er auch auf Fragen nach Spiellinien und Ballreaktionen antworten und diese anschaulich erklären.

Dies war der Einstieg für Hubert Kliesch aus Berlin, um über die Grundsätze des Bowlingspiels zu referieren. Hier wurde am heftigsten diskutiert und man merkte, dass hier noch viel Nichtwissen vorhanden ist. Der Grund der Veränderung des Bowlingspieles in den letzten Jahren ist bedingt durch Material und Bahnpflege. Auch im Bowlingsport bleibt die Zeit nicht stehen. Am Sonntag wurde dann noch in die Leistungsdiagnose eingestiegen und man merkte zum Schluss, dass die Zeit nicht ausreichte, um alles anzusprechen und viele Dinge einer intensiven Nachschulung bedürfen. Der Lehrgang wurde von den Teilnehmern nach Abschluss durchschnittlich mit 2- bewertet. Einige Teilnehmer vermissten noch bestimmte Informationen und hätten gerne noch den einen oder anderen Part detaillierter besprochen oder vorgestellt gehabt. Daran werden wir arbeiten, um die Trainer nach vorne zu bringen. Ab sofort wird auf Initiative der Teilnehmer jedes Jahr ein Lehrgang angeboten.

Schauen wir nach vorne und sehen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. 

Bericht von Alfred Sowicki, Bundeslehrwart der DBU