Home

Mittwoch, 30. Januar 2019

Die Bowling Bundesliga startet in die vorletzte Runde

Der 5. Start der Bowling Bundesliga in der Saison 2018/2019 steht bevor.  Die Damen und Herren der 1. Bundesliga spielen dieses Mal getrennt, die Damen spielen bei MainFranken Bowling in Bamberg und die Herren treten im Bowling & Freizeitcenter in Henstedt-Ulzburg an.

Radschläger Düsseldorf 1 ist Tabellenerster und einzig der BSC Kraftwerk Berlin könnte den Düsseldorfer Damen an den letzten beiden Spieltagen noch gefährlich werden. Für den dritten Tabellenplatz gibt es jede Menge Aspiranten, bis Platz neun ist noch keine endgültige Entscheidung gefallen.

Bei den Herren haben der BC Hanseat und der TSV Chemie Premnitz noch Chancen, dem führenden BC 99 Ingelheim den Rang streitig zu machen. Für die SG Moguntia / BC Eifel steht der Abstieg in die 2. Bundesliga bereits fest.

Auch die 2. Bundesliga Nord spielt wieder getrennt. Während die Damen in der Bowlingarena Moers zu Gast sind, spielen die Herren im Bowlingtreff Recklinghausen. Den führenden Damen der BSG Vest Recklinghausen sitzen gleich zwei Angreifer im Nacken, gegenüber dem 1. BC Rostock und auch dem BC Fortuna Kiel müssen sie ihre Führungsposition behaupten.

Ähnlich sieht es bei den Herren der 2. Bundesliga Nord aus: der BSV 2000 Oldenburg muss die Sudden Strikes und die Bowling Crew aus Berlin auf Distanz halten. Am Kampf um den dritten Tabellenplatz werden der BC Phoenix 71 und der TSV Chemie Premnitz 2 teilnehmen. Auf den letzten beiden Tabellenplätzen ist die Lage für den BC Schwerin und Hannover 96 ziemlich aussichtslos.

Auch bei der 2. Bundesliga Süd, die zusammen im Bowlplay in Leipzig spielt, gibt es mit dem FTG BC Frankfurt bei den Damen und Blau Weiß 84 Stuttgart bei den Herren Tabellenführer, die sich ihren Platz noch sichern müssen. Die Damen vom BC Weilimdorf und Cosmos Stuttgart werden am „Ball“ bleiben und bei den Herren sind es nicht nur die Raubritter aus Hallstadt, die zum „Halali“ blasen werden.

 
 

Weitere News aus der Rubrik Die Ligen