Home

Volles Haus im Schillerpark Bowlingcenter

Auch die Damen sind mit 20 Teams vertreten

Samstag, 23. Februar 2019

Bundesliga-Finale: volles Haus im Schillerpark

Vierzig Teams kämpfen im Bowling Center Schillerpark in Berlin am Finaltag der Bowling-Bundesliga um Titel, Platzierungen, Auf- oder Abstieg bis zum letzten Pinfall.

Auch nach der ersten Serie am Samstag gibt es noch keine Entscheidung in der 1. Bundesliga hinsichtlich der Meisterschaft. Titelverteidiger Radschläger Düsseldorf hat sich etwas von Verfolger BSC Kraftwerk Berlin distanziert, aber da am Sonntag noch weitere drei Spiele gemacht werden, sind noch alle Möglichkeiten offen.

Um den dritten Tabellenplatz streiten sich morgen die Damen des VFL Wolfsburg, des BC FTG Frankfurt und des BV 77 Frankfurt.

Bei den Herren hat der BC 99 Ingelheim wieder Boden gewonnen und der TSV Chemie Premnitz nutzte die Schwächen des BC Hanseat, um sich an ihm vorbei auf Platz zwei vorzuarbeiten Das wird morgen sehr spannend, wer letztendlich auf Platz zwei und drei landen wird.

In der 2. Bundesliga Nord sieht es bereits etwas übersichtlicher aus: die BSG Vest Recklinghausen hat sich bei den Damen deutlich distanziert und Platz zwei werden der BC Kiel und der 1.BC Rostock unter sich ausmachen.

Bei den Herren liegt Oldenburg gut in Führung und auf Platz zwei hat sich die Bowling Crew Berlin von den Sudden Strikes und dem BC Phoenix 71 abgesetzt.

Es wird auf jeden Fall morgen in Berlin noch einmal spannend, denn, wie lautet der Spruch: zusammengezählt wird erst am Schluss.

 
 

Weitere News aus der Rubrik Die Ligen