Home

Martina Beckel und Hermann Wimmer

Freitag, 8. November 2019

Flanders Open/Antwerpen mit Martina Beckel als Siegeri

Erneut trug sich unsere Sportdirektorin als Erstplatzierte in die Siegerliste der ISBT-Tour ein.

Das traditionelle Flanders Open in Antwerpen/Belgien hatte erneut über 100 Starterinnen und Starter – 80 Herren und 26 Damen, eine der höchsten Zahlen an Bowlerinnen auf der Tour.

Den Sprung in die erste Finalrunde schafften immerhin 7 deutsche Senioren: Helmut Ulber als 3., Arthur Dähn als 5., Hermann Wimmer als 7., dazu Uwe Tscharke – unser WM-Medaillengewinner – Jochen Diekhoff, Frank Öing- deutscher Starter bei der EM in Wien 2020 – und Klaus Lischka.

Drei deutsche Herren erreichten die nächste Runde, die erste Eliminator-Runde. Hermann Wimmer als bester mit 1000 Pins in den 4 Durchgängen (netto 896) und Tscharke 927 (899). Helmut Ulber war als 3. Direkt für die folgende Runde qualifiziert.

In dieser Runde traten auch die Damen zum ersten Mal an. Alle deutschen Teilnehmer überstanden die ersten beiden Eliminator-Runden in ihren jeweiligen 4er-Gruppen. In der letzten dieser Runden mussten sich leider Ulber und Tscharke verabschieden, trotz guter Leistungen (Ulber 424 :449, Tscharke 429:476). Wimmer konnte sich mit 491:425 gegen den Engländer Frank Lindsay durchsetzen und war nach dieser Runde vor dem Stepladder Erster. Beckel belegte den 2. Platz vor dieser Runde, konnte dort die Drittplatzierte Lynne Walker aus Wales 242 zu 172 klar ausschalten.

Während Wimmer im Finalspiel dem Briten Alan Jenkins mit tollen 245 zu 283 leider unterlag, konnte Martina Beckel ihre Gegnerin Veronique Perinaux aus Belgien denkbar knapp mit 258 (248 scratch) zu 246 niederkämpfen.

Erster und vierter Platz und mehrere Finalteilnahmen zeigte einen beständigen Aufwärtstrend bei unseren Senioriien und Senioren.

Das letzte Turnier 2019 findet Anfang Dezember in Goes in Holland statt.

 

Bericht von Jochen Diekhoff

 
 

Weitere News aus der Rubrik International Seniors Bowling Tour