Bericht zur Vorstandssitzung der Deutschen Bowling Union vom 01.08.2020

Am 01.08.2020 fand in Schwabach bei Nürnberg eine Vorstandssitzung der Deutschen Bowling Union statt. Da wichtige Entscheidungen auf der Agenda waren, sollte sehr kurzfristig ein Termin gefunden werden, um die Beschlüsse der Sportausschusssitzung vom 04.07.2020 umzusetzen. Leider war es nicht möglich einen Termin zu finden, der für alle Vorstandsmitglieder machbar war. Unser Präsident Dieter Rechenberg konnte, aus persönlichen Gründen und unsere Referentin für Öffentlichkeitsarbeit aus bowlingtechnischen Gründen, nicht an der Sitzung teilnehmen. Die Sitzung wurde vom Generalsekretär Harald Kretschmer geleitet. Die Geschäftsstellenleiterin Martina Jakobi war als Gast und Protokollführerin dabei.

Folgende wichtige Änderungen in den Ordnungen wurden beschlossen und in Kraft gesetzt:

  • Sollten im Jahre 2021 Deutsche Meisterschaften erst nach dem 30.06.2021 stattfinden, dann gilt die Altersregelung für die Teilnahmeberechtigung aus dem Sportjahr 2020/2021.
  • Die Schiedsrichterlizenzen, die 2020 ablaufen, werden ohne Lehrgang bis zum 31.12.2021 verlängert.
  • Die Lizenzen der Technischen Kommissare, die 2020 ablaufen, werden ohne Lehrgang bis zum 31.12.2021 verlängert
  • Bahnabnahmen, die im Zeitraum vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020 durchgeführt werden, sind von der Lizenzgebühr zur Teilnahme am Spielbetrieb befreit.

Weiterhin sind die Durchführungsbestimmungen der Bundesliga 2020/2021 nochmals diskutiert und bestätigt worden.

Der Jugendwart Mario Lippold berichtete kurz über die vorbereitenden Gespräche der Deutschen Meisterschaften der Jugend in 2021 die, wie alle anderen Meisterschaften der Aktiven, Senioren, Länder und Junioren, nach Möglichkeit am gleichen Spielort wie er 2020 geplant war, stattfinden sollen. Der Jugendtag in Halle am 12.09.2020 ist in Vorbereitung.

Der Seniorenwart Jochen Diekhoff berichtete, dass die Senioren es nicht erwarten können wieder regelmäßig Bowling zu spielen und sich die große Delegation, die am ESBC 2020, der in Berlin stattfinden sollte, auch am ESBC 2021, der auch in Berlin durchgeführt werden soll, schon auf dieses Event freut. Da die Senioren WM 2021 und die EM 2022 zeitlich nur 3 Monate auseinanderliegen, wird voraussichtlich im Sommer 2021 nur ein Qualifikationsturnier gespielt, um die Teilnehmer für beide Events zu bestimmen.

Unser Schatzmeister Florian Fister berichtete über die finanzielle Entwicklung der DBU. Fazit dieser Ausführungen war, wir müssen Corona-bedingt mit einem Rückgang der Einnahmen rechnen, geben zurzeit weniger Geld für sportliche Maßnahmen aus, bekommen im Gegenzug aber wohl auch weniger Fördergelder, sodass die Tendenz leicht defizitär ist, aber mit den vorhandenen Rücklagen gut bewältigt werden kann.

Der Vorstand hat einstimmig die Initiative der Sportdirektorin Martina Beckel, des Referenten für Leistungssport Andy Bandus und des Aktivensprechers Pascal Winternheimer begrüßt, sich im Livestream auf dem YouTube Kanal des Emax Bowling Service den Fragen des Moderators und aller Zuschauer zu stellen. Der große Umbruch im Spielsystem der Bundesliga wird das bestimmende Thema sein. Nach Möglichkeit sollen auch weitere Fragen unserer Mitglieder beantwortet werden, doch wird der Fokus auf Grund der Aktualität selbstverständlich beim Thema Bundesliga liegen.

Es berichtete der Generalsekretär Harald Kretschmer


Cookie Hinweis Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Wenn Sie unsere Dienste nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung