Hessenmeisterschaft Mixed 2019/20

In diesem Jahr hatten sich 52 Mixed für den Wettbewerb gemeldet. Los ging es am 02.11. auf der Magic Bowl in Linden. Viertel/Halbfinale und Finale wurden am 03.11. am Rebstock ausgetragen. Im Vorlauf absolvierten alle Teams sechs Spiele. Die Besten 18 Mixed qualifizierten sich für den Zwischenlauf. Auch hier machten die Teams sechs Spiele. Die Besten 6 Mixed kamen in das Viertelfinale. Hier mussten allerdings nur die Plätze 3 bis 6 jeweils zwei Spiele machen. Die erst,- und zweitplatzierten griffen erst wieder im Halbfinale ein. Hier entschied die höchste Pinzahl darüber, wer um den ersten und zweiten Platz spielen würde.

Michaela Göbel-Janka (BV 77 Frankfurt) und Karsten Aust (Finale Kassel) legten sich mit insgesamt 2339 Pins nach dem Vorlauf an die Spitze. Den zweiten Platz belegte das Mixed Brigitte Ackermann und Marc Lucke vom ABV Frankfurt mit 2313 Pins. Dritte zu diesem Zeitpunkt, waren Anna Heuckeroth (FTG-BC Frankfurt) und Andreas Hernitschek (Finale Kassel) mit 2301 Pins. Letztes Mixed für den Zwischenlauf waren Petra und Maurice Geck vom BC Gießen mit 2092 Pins.

Auch im Zwischenlauf behaupteten Göbel-Janka und Aust mit 2448 Pins (ges. 4787 Pins) ihren ersten Platz. Uta König und Philipp Gladigau vom BC Blau-Gelb Frankfurt verbesserten sich mit 4727 Pins vom achten auf den zweiten Platz. Heuckeroth und Hernitschek vertrieben mit 4676 Pins, Ackermann /Lucke (4592 Pins) vom dritten Platz. Als vierte zogen Petra Duplois (1. BV Kelsterbach) und Christian Umbach (BV 77 Frankfurt) mit 4657 Pins ins Viertelfinale ein. Fünfter Platz für Ackermann/ Lucke. Letztes Mixed im Viertelfinale waren Christine Malow (FSV Frankfurt) und Anastasios Chalkidis (BC 83 Kelsterbach) mit 4561 Pins.

Die Paarungen für das Viertelfinale hießen: Malow/Chalkidis gegen Hernitschek/Heuckeroth und Lucke/Ackermann gegen Duplois/Umbach.

Ein fast perfektes Spiel (289 Pins) von Umbach, war sicher auch mit dafür verantwortlich, dass Petra und Christian ihre beiden Spiele mit einem recht deutlichen Abstand gewannen. Die beiden spielten zusammen 862 Pins. Ihre Gegner Brigitte Ackermann und Marc Lucke spielten zusammen 759 Pins und schieden aus dem Wettkampf aus.

Auch Andreas Hernitschek spielte mit 279 Pins ein sehr schönes Ergebnis. Und auch er konnte sich mit seiner Partnerin Anna Heuckeroth, mit einem Gesamtergebnis von 933 Pins über den Einzug ins Halbfinale freuen.

Die Begegnungen im Halbfinale waren dann: Göbel-Janka/Aust gegen Duplois/Umbach und König/Gladigau gegen Heuckeroth/Hernitschek.

Durchgängig wurde im Halbfinale ein recht hoher Schnitt gespielt.

Die Partie Göbel-Janka/Aust gegen Duplois/Umbach ging mit 844 zu 774 Pins für Göbel-Janka/Aus zu Ende.

Und mit  112 Pins Differenz, 953 zu 841 Pins, konnten sich Anna Heuckeroth und Andreas Hernitschek über den Einzug in das letztendliche Finale freuen.

Die dritten Plätze gingen an König/Gladigau und Duplois/Umbach. Wobei das Mixed König/Gladigau wegen des höheren Pinergebnisses an der Deutschen Meisterschaft teilnehmen wird.

Spannend ging es dann im Finale weiter….

Im ersten Spiel traf Hernitschek 234 Pins und Heuckeroth 190 Pins, zusammen waren das 424 Pins. Somit lagen sie im Hintertreffen, denn Aust spielte 269 Pins und seine Partnerin 191 Pins. Also zusammen, 460 Pins. Das könnte sich natürlich im zweiten Spiel noch ändern. Denn maßgeblich war das Gesamtergebnis. Wirklich knapp war es dann am Ende auch. Hernitschek/Heuckeroth spielten zusammen 443 Pins. Aust und Göbel-Janka nur 428 Pins. Aber alles in allem hatten Aust und Göbel-Janka am Ende mit 888 Pins gegen 867 Pins doch ein paar Pins mehr und gewannen den Meistertitel.

Herzlichen Glückwunsch den Hessenmeistern

Zu den Deutschen Meisterschaften fahren die drei ersten Plätze.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei den Bahnenbetreibern und ihren Angestellten für den reibungslosen Ablauf des Turnieres. Ebenfalls ein Dankeschön an die Schiedsrichter und das Auswertungsteam.

Die Siegerehrung wurde von unserem Sektionsvizepräsidenten Stefan Dreher und dem Sektionssportwart Edgar Müller vorgenommen.

Bericht von Susi Müller


Cookie Hinweis Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Wenn Sie unsere Dienste nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung