Sieger der QAMFGO fahren nach Kreta

Bisher fuhren die Sieger der QAMFGO, dem deutschen Ranglistenturnier, zum jährlichen QUBICA AMF Worldcup und vertraten Deutschland bei diesem traditionsreichen Wettbewerb. 2020 ist der Wettbewerb Corona bedingt ausgefallen. Im März dieses Jahres wurde die Bowlingwelt informiert, dass nach über 55 Jahren dieses Turnier zu einem Teamwettbewerb umfunktioniert wird. Mit jeweils vier Startern, bei den Damen und Herren, soll dieser Wettbewerb ab 2022 alle 2 Jahre stattfinden. 

Die DBU-Light als Veranstalter der QAMFGO hatte geplant die Sieger aus dem Jahr 2020, Ines Kuba und Andreas Hernitschek, dann 2021 zum Worldcup zu schicken. Durch die erneute Absage des World Cups 2021 und die Veränderung dieses Turnieres zu einem völlig anderen Event ab 2022 mussten wir aber nach Alternativen suchen, um den Siegern aus 2020 die Teilnahme an einen vergleichbaren internationalen Wettbewerb zu ermöglichen. 

Die sportliche Leitung der DBU  hat daraufhin in Abstimmung mit dem Bundestrainer angeboten, die Sieger des Ranglistenturniers 2020 als deutsche Vertreter für den ECC 2021 zu entsenden. In „normalen Zeiten“ werden immer die Sieger des Einzelwettbewerbs der DM der Aktiven zum ECC geschickt, da aber die Deutsche Meisterschaft der Aktiven sowohl 2020 als auch 2021 abgesagt wurde, gibt es in dieser Saison keine daraus berechtigten Starter für den ECC. 

In diesem Jahr werden daher die Sieger des deutschen Ranglistenturnieres 2020, den Qubica AMF German Open, Deutschland beim „European Championship of Champions 2021“ vertreten. Der ECC findet vom 25.Oktober bis zum 1.November 2021 in Chania auf Kreta statt. 
Mit den Siegern aus 2020, Ines Kuba und Andreas Hernitschek haben wir schon gesprochen und beide freuen sich auf die Teilnahme beim ECC 2021. 


Cookie Hinweis Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Wenn Sie unsere Dienste nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung