Martina Beckel erneut nicht zu schlagen – Turniersieg in Goes (NL)

Deutsche Teilnehmer der letzten Finalrunde (v. l. Martina Beckel, Uwe Tscharke, Hermann Wimmer, Frank Öing)

Bericht Goes 2019-12-11

Martina Beckel erneut nicht zu schlagen – Turniersieg in Goes (NL)

Bei der 5. Auflage des ebenso familiären wie sportlich hochklassigen Turniers in Goes (ausgesprochen „Chuhs“ mit dem ch wie in „Achtung“) in Holland schnitten unsere deutschen Seniorinnen und Senioren erneut seht gut ab. Von den 12 gestarteten Deutschen erreichten immerhin 7 das Finale der besten 24 Herren und 8 Damen im Feld der angetretenen 134 Sportler aus erstaunlichen 12 Nationen!

Schon in der Qualifikation über 6 Durchgänge war Martina Beckel die beste Bowlerin, knapp vor Karin Lischka als 3. Im Finale der Damen waren 2 Serien zu je 6 Spielen angesetzt; die erste der beiden 3er-Serien überstand Beckel als 2., Lischka schied leider hier aus. In der entscheidenden Runde reichten Martina dann 621 Pins scratch für den knappen Sieg gegen die Französin Veronique Perinaux. Den dritten Platz belegte Liliane Vintens aus Belgien.

Bei den Herren zeigten Uwe Tscharke – Medaillengewinner bei der letzten Senioren-WM in Las Vegas – (1498) und Klaus Lischka (1428) als 2. und 3. besonders starke Leistungen in der Qualifikation über die 6 Durchgänge (Scratch!). Auch Harald Punessen, Frank Öing – EM-Teilnehmer für Deutschland in Wien Anfang 2020 – und der Dauerbrenner Hermann Wimmer gelangten in die erste Finalrunde. Im Finale über 3 Runden zu je 3 Spielen bei Pinmitnahme schied leider Punessen aus, die anderen 4 kamen weiter. In der 2. Finalrunde erwischte es Lischka, aber Deutschland war mit Tscharke, Öing und Wimmer sehr gut vertreten. Wimmer als 5., Tscharke als 6. und Öing als 8. trugen zum sehr guten Abschneiden unserer Senioren bei. Es siegte der Engländer Ron Oldfield 78 Jahre!!) vor seinem Landsmann Steven Jeeves.

Auf der kleinen 12-Bahnen-Anlage führten die Gastgeber ein toll organisiertes und fast liebevoll ausgerichtetes Turnier durch. Das durchdachte Spielsystem – jeder Teilnehmer musste auf jedem Bahnpaar antreten – fand großen Anklang, die hohe Teilnehmerzahl spricht ja auch für sich. Wir freuen uns schon auf 2020 in „Chuhs“!


Cookie Hinweis Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Wenn Sie unsere Dienste nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung