Hessenmeisterschaft der Jugend

In diesem Jahr waren alle Jugendklassen mit Teilnehmern in der bestens präparierten Halle in Kelsterbach besetzt.

Bei der Jugend B weiblich traten drei Vereinskameradinnen gegeneinander an. Alle drei haben erst vor Kurzem beim BC83 Kelsterbach mit dem Bowling begonnen. Mit 697 Pins setzte sich Kevser Kourou gegen Sasilak Serat mit 649 Pins und Christina Aurami mit 579 Pins durch. Alle drei haben sich damit für die Finalrunde qualifiziert. Hier konnte sich Sasilak gegen Christina durchsetzen und zog in das Finale um den Titel in dieser Klasse ein. Auch im Finale behielt Sesilak die Oberhand und wurde vor Kevser Hessenmeisterin.

Die A-Jugend weiblich war ebenfalls ein rein Vereinsinternes Duell der FTG. Es traten Janine Heine und Alina Preis gegeneinander an. Janine hatte in der Vorrunde die Nase mit 897 zu 729 Pins vorne. Auch im Finale setzte sich Janine gegen ihre Gegnerin durch und gewann den Titel.

In der Klasse der B-Jugend männlich traten die bereits aus dem Vorjahr bekannten Spieler Kai Handtusch aus Giessen, Joel da Silva Gomes und Jannik Kvocka vom BC83 Kelsterbach an. Vervollständigt wurden die Teilnehmer in diesem Jahr durch Manuel Rejzek, ebenfalls aus Kelsterbach und Khoi Nguyen Tran vom BC Wiesbaden. Auf seiner Heimbahn in Kelsterbach hat sich Joel mit 919 Pins, Jannik mit 904 Pins und Khoi mit 861 Pins durchgesetzt. Kai folgte auf dem vierten Platz mit 809 Pins und Manuel belegte mit 726 Pins Platz 5. Auch hier haben sich alle Teilnehmer für die Finalrunde qualifiziert. Die erste Begegnung gegen Manuel konnte Kai für sich entscheiden. In der zweiten Finalrunde spielte Joel gegen Kai. Die zweite Begegnung wurde zwischen Jannik und Khoi ausgetragen. Alle vier hatten bereits eine Medaille sicher. Kai spielte immer sicherer auf und gewann gegen Joel, Khoi konnte sich gegen Jannik durchsetzen. Joel und Jannik erspielten sich die Bronzemedaille. Im Spiel um den Meistertitel hat Kai rasch klargemacht, dass er heute Titelfavorit war. Mit gutem Räumspiel und einigen Strikes hat er sich gegen Khoi durchgesetzt und die Goldmedaille in Empfang nehmen können.

Neun Spieler begannen den Wettkampf bei der A-Jugend männlich. Von der FTG gingen Maximilian Seitz, Sebastian Roth, Tim Stapper und Lars Fastus ins Rennen. Der BC83 Kelsterbach meldete Nick Winkelmann und Boris Nguyen. Jonathan Jerke vom 1. BV Kelsterbach, Silvio Cramer vom BSV Langen und Lukas Klassen aus Giessen vervollständigten die Teilnehmer. Nach der Vorrunde führte Lars mit 1154 Pins, Tim folgte mit 1127 Pins. Den dritten Platz der Vorrunde erspielte sich Silvio mit 1125 Pins, auf Platz 4 landete Jonathan Jerke mit 1028 Pins. Nick mit 1004 Pins und Sebastian mit 994 Pins komplettierten die Finalteilnehmer. Verabschieden mussten wir uns leider von Maximilian mit 903 Pins, Boris mit 887 Pins und Lukas mit 775 Pins. Nach der ersten Finalrunde zogen Jonathan und Sebastian ins Halbfinale ein. Dort trafen sie auf Lars und Tim, die gemäß ihrer Platzierung den Halbfinalplatz bereits sicher hatten. In diesen Paarungen setzten sich erneut Jonathan und Sebastian durch. Somit ging Bronze an Lars und Tim. In den Spielen um den Hessenmeistertitel holte sich Jonathan Gold und Sebastian erreichte die Silbermedaille.

 

Bericht von Susi Müller


Cookie Hinweis Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Wenn Sie unsere Dienste nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung