Home

Die Damen von der BSG Vest Recklinghausen übenahmen wieder die Tabellenführung

Für den BC Phoenix gab es wertvolle Punkte

Saskia Malz spielte den besten Schnitt am 4. Spieltag de 2. BL Nord

Der BSV Oldenburg ist wieder "Spitze"

Die Herren von Lokomotive Stockum festigten ihren Platz im Mittelfeld

Montag, 21. Januar 2019

Führungswechsel in der 2. Bundesliga Nord

Am vierten Spieltag wurden in der 2. Bowling Bundesliga die Karten bei den Damen und auch bei den Herren wieder neu gemischt. Die Damen waren in Rick’s Cafe in Kiel angetreten. Miriam Dreyer, Elke Gräwe, Nele Rostek, Laura Piros und Antje Materne von der BSG Vest Recklinghausen waren dort in ihrem Element. Mit fünf gewonnenen Begegnungen und dem höchsten Pinergebnis zogen sie am 1. BC Rostock vorbei auf den ersten Tabellenplatz. Auch die Damen von Fortuna Kiel konnten mächtig aufholen und liegen nun mit nur noch zwei Gesamtpunkten Rückstand hinter dem 1. BC Rostock auf Platz drei.

Platz vier verteidigte Radschläge Düsseldorf 2 erfolgreich. Der BSRK 1883 e.V. und der BC Hanseat mussten die Plätze fünf und sechs räumen, die an diesem Spieltag von den Damen des BC Ihme Hannover und des BHB 2001 Berlin übernommen wurden.

Der BC Hanseat befindet sich nunmehr auf Platz sieben und der BSRK 1883 e.V. auf dem achten Tabellenplatz.

Einen erfolgreichen Spieltag hatten Jennifer Schramm, Nicole Engelbrecht, Stefanie Grabowski und Tanja Jockschat vom BC Phoenix 71. Mit einem guten Tagesergebnis konnten sie zwar den vorletzten Tabellenplatz nicht verlassen, rückten aber auf zwei Gesamtpunkte Rückstand an den BSRK 1883 e.V. auf Platz acht heran. Am Schluss der Tabelle unverändert der BC Hildesheim.

Beste Bowlerin war am Spieltag in Kiel Saskia Malz (BC Fortuna Kiel) mit einem Schnitt von 212,33 Pins. Isabelle Arnold (1. BC Rostock) erzielte mit 255 Pins das höchste Einzelspiel.

 

Oldenburg übernahm wieder die Führung

Bei Friesland Bowling in Schortens hatten Henning Frehde, Jamie McDermott, Tom Janetzki, Michael Grabovac, Héctor Roca Roig und Stefan Klockgether ihren Tag. Mit dem besten Tagesergebnis konnten sich die Herren vom BSV Oldenburg wieder an die Tabellenspitze setzen und die Sudden Strikes Berlin auf Platz zwei verweisen. Sieben Gesamtpunkte trennen die beiden Teams. Nur zwei Punkte weniger hat die Bowling Crew Berlin, die sich von Platz fünf auf Platz drei verbessern konnte und damit den BC Phoenix 71 auf Platz vier verdrängte, auch hier spielen fünf Gesamtpunkte Differenz keine große Rolle, genau wie die drei Punkte Rückstand vom TSV Chemie Premnitz 2 auf Platz fünf.

Mit dem zweitbesten Tagesergebnis konnten Pascal Kempgens, Bo-Constantin Behlich, Dominik Henk, Marcus Ruschke, Alfred Metz und Andreas Bandus von Lokomotive Stockum ihren sechsten Tabellenplatz sichern und sich fest im Mittelfeld platzieren.

Der 1. BV Hameln und die BSG Vest Recklinghausen belegen unverändert die Plätze sieben und acht, haben sich allerdings an diesem Spieltag vom Abstiegsbereich entscheidend distanziert.

Vom BC Schwerin und Hannover 96 am Tabellenende kommt nur noch ein schwaches Aufbäumen.

Die höchsten Serien spielten im Friesland Bowling Pascal Kempgens (Lokomotive Stockum) und Felix Ehrhardt (Bowling Crew Berlin) mit 215,22 und 215,11 Pins.

Das höchste Einzelspiel von 278 Pins konnten Peter Basner (BSG Vest Recklinghausen) sowie Marc Philipp Gehrke (BC Phoenix 71) vorweisen.

 
 

Weitere News aus der Rubrik 2. Bundesliga Nord Damen

Saison 2018/2019

2. BL Nord Herren

2. BL Nord Damen

Weitere News

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
Bowleasy
QubicaAMF Logo Bowltech