Home

Hermann Wimmer, Roger Pieters (Belgien), Lol Ellis und Ron Oldfield (beide England)

Sonntag, 26. Mai 2019

ISBT Masters

Und wieder einmal Hermann Wimmer – erneut vertrat er die deutschen Farben in Europa

Für das Masters-Finale der Saisonbesten der Spielzeit 2018/19 waren 3 deutsche Seniorinnen und 7 Senioren qualifiziert.

Bei den Ladies traten in Böblingen Marianne Pelz, Uschi Diekhoff und Petra Duplois-Laun in der ersten Runde an. Diese überstand nur Pelz, die sich mit knappem Vorsprung von 3 Pins auf den 6. Platz rettete. Hier war dann aber auch für sie Schluss, ins letzte Finale kamen neben der Belgierin Liliane Vintens, die in der Liga für Radschläger Düsseldorf antritt, 3 Engländerinnen, die den Sieg dann unter sich ausmachten. Es siegte Angie Brown vor Lynne Walker.

Bei den Herren schafften es  Wimmer, Berny Stöckl, Helmut Ulber, WM-Teilnehmer Uwe Tscharke und Harald Punessen in die 2. Finalrunde. Klaus Lischka und Arthur Dähn schieden hier leider schon aus. Die 2. Runde überstanden nur Wimmer und Stöckl, die sich für das Superfinale der besten 8 qualifizierten. Wimmer hatte vor den beiden entscheidenen Durchgängen einen Rückstand von 102 Pins auf den späteren Sieger Roger Pieters aus Belgien. Er war der mit Abstand beste Bowler dieser Runde mit 256 und 245 Pins, konnte aber den Belgier nicht mehr einholen. Aber sein 2. Platz war wieder einmal ein Beweis für seine überragende Form mit immerhin schon 76 Lebensjahren!! Hinter Wimmer erreichte der Engländer Lol Ellis den 3. Platz. Stöckl kam auf dem ebenfalls sehr guten 7. Platz ein.

 

Bericht von Jochen Diekhoff

 
 

Weitere News aus der Rubrik International Seniors Bowling Tour